Neue Einreisebestimmungen für Belarus

Achtung Bild vergrößern (© dpa)

Am 09. Januar 2017 wurde in Belarus die Einführung einer visafreien Einreise für Staatsangehörige von 80 Ländern, darunter Deutschland, angekündigt. Demnach ist  eine visafreie Einreise nach Belarus für die Dauer von bis zu 5 Tagen möglich. Diese Regelung gilt ab dem 12. Februar 2017.

Reisende müssen, um von der visafreien Einreise profitieren zu können, über den internationalen Flughafen Minsk ein- und ausreisen. Zu beachten ist hierbei, dass eine Einreise aus der Russischen Föderation kommend bzw. eine Ausreise in Russische Föderation nicht erlaubt ist.

Reisende müssen über
-          einen gültigen Reisepass bzw. Ersatzreiseausweis
-          Zahlungsmittel (Auslands- oder Nationalwährung im Gegenwert von mindestens 2 Basiswerten für jeden Tag des Aufenthaltes in Belarus -zurzeit ungefähr 23 Euro) und
-          eine in Belarus gültige Police der Reisekrankenversicherung mit der Versicherungssumme von mind. 10.000 Euro verfügen.

Die Regelung zur visafreien Einreise gilt nicht:
- für Personen, die aus der Russischen Föderation nach Minsk oder von Minsk in die Russische Föderation reisen;
- für offizielle Reisen: Inhaber von diplomatischen, dienstlichen und anderen speziellen Pässen werden nicht berücksichtigt.

Aktuelle Informationen zu den für eine Einreise notwendigen Dokumenten wie z.B. Pass und finanzielle Nachweise erhalten Sie bei der belarussischen Botschaft in Berlin oder auf der  Website des Außenministeriums der Republik Belarus

Auf der Website der belarussischen Botschaft werden außerdem Informationen zum visumsfreien Besuch des Nationalparks „Belovezhskaya Pushcha“ sowie des Parks „Awgustow Canal“ zur Verfügung gestellt.

Von diesen Ausnahmeregelungen abgesehen bleibt die rechtliche und administrative Ausgestaltung des Visum- und Aufenthaltsrechts für ausländische Staatsangehörige nach/in Belarus erhalten.