Botschafter Dettmar überreicht 37 Sprachdiplome der Stufe II

Am 18. Mai 2017 überreichte der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Minsk, Herr Peter Dettmar, im Rahmen einer feierlichen Zeremonie die Sprachdiplome der Stufe II an 37 Schülerinnen und Schüler aus belarussischen DSD-Schulen.  Die Feier fand im Haus der Freundschaft in Minsk statt; ungefähr 100 Gäste waren zugegen. Botschafter Dettmar und gleichermaßen die Fachberaterin der Hauptverwaltung für Sekundarschulausbildung im Bildungsministerium der Republik Belarus, Frau Alla Olegowna Kasjutschits, hoben den Wert des Erlernens der deutschen Sprache im internationalen Kontext  hervor. Die Diplomanden antworteten auf überzeugende Weise:  Sie zeigten in ihren Redebeiträgen, wie gut sie Deutsch gelernt hatten. Sie gestalteten ihre eigenen Danksagungen  und boten  abwechslungsreiche musikalische und filmische Beiträge auf Deutsch, mal ganz feierlich, mal mit Ironie.

Das Sprachdiplomprogramm bis  zu der Stufe II wird in Belarus an folgenden Schulen angeboten: den Minsker Gymnasien  Nr. 24 und Nr. 20, dem Pinsker Gymnasium Nr. 2, den Schulen Nr. 73 in Minsk und Nr. 7 in Brest. Betreut wird das Programm durch die Fachberatung der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen, getragen wird die Arbeit aber weitgehend durch hochqualifizierte belarussische Deutschlehrkräfte. Im Jahr 2017 nahmen auch Externe der Schulen Nr. 45, Vitebsk, und Nr. 16, Polotsk, erfolgreich an der Prüfung teil.

Botschafter Dettmar überreicht DSD-Sprachdiplome

Grundschule