Deutschland auf der 23. Internationalen Minsker Buchmesse

Bild vergrößern

Die Deutsche Botschaft Minsk und das Goethe-Institut wurden auf der diesjährigen Internationalen Minsker Buchmesse (10.-14. Februar 2016) wieder mit eigenen Ständen vertreten.

Der Schwerpunkt der ausgestellten Buchkollektion der Botschaft lag in diesem Jahr auf der kulturellen und landschaftlichen Vielfalt Deutschlands, die sich in den ausgestellten Bildbänden, Sachbüchern, Regionalromanen und Kochbüchern widerspiegelte. Daneben wurden eine große Auswahl an Kinder- und Jugendbüchern - zum Teil zweisprachig russisch und deutsch -, Neuerscheinungen der Belletristik, Bücher über Umwelt und erneuerbare Energien sowie deutsche Bücher über Belarus vorgestellt. Der Stand des Goethe-Instituts widmete sich der zweisprachigen Literatur, einer aktuellen Auswahl neuer deutschsprachiger Belletristik und Sprachlehrbüchern.

Am 11. Februar 2016 um 12.00 Uhr präsentierte der Deutsche Volkshochschul-Verband International Belarus (DVV) zwei Publikationsreihen zum Thema Erwachsenenbildung.

Am 11. Februar 2016 um 14.00 Uhr fand ein Autorengespräch mit Alexandr Tomkowitsch statt. Herr Tomkowitsch informierte im Rahmen seines literarischen Projekts „Tschernobyl. 30 Jahre danach“ über die deutsche Tschernobyl-Hilfe.

Am 11. Februar 2016 um 19.00 Uhr wurde in der Bibliothek des Goethe-Instituts ein weiterer Literaturabend der Reihe, in der Vertreter deutscher Institutionen und Kulturmittler in Belarus ausgewählte Werke der neueren deutschsprachigen Literatur vorstellen, veranstaltet. Der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland Herr Peter Dettmar stellte «Der Widerspruch. Autobiographischer Bericht» von Gerhard Zwerenz vor.

Am 12. Februar 2016 um 16.00 Uhr erfolgte die symbolische Übergabe eines Teils der ausgestellten Bücher. Mit diesem schon zur Tradition gewordenen Beitrag unterstützte die Deutsche Botschaft Minsk belarussische Schulen, die sich seit Jahren für die Vermittlung der deutschen Sprache und Kultur einsetzen. In diesem Jahr wurden deutsche und zweisprachige Kinder- und Jugendbücher den Mittelschulen Nr. 16 in Polozk, Nr. 15 in Grodno, Nr. 7 in Brest und Nr. 2 in Shlobin als Geschenk übergeben.

Am 13. Februar 2016 um 16.30 Uhr fand die feierliche Prämierung der drei ersten Gewinner des Landesentscheids des Schülerwettbewerbs „Lesefuchs“, der von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen durchgeführt wurde, statt.

Am 14. Februar 2016 von 12.00 bis 13.00 Uhr wurden im Rahmen des traditionellen Kindertags Spiele und Beschäftigungen für Kinder im Schulalter angeboten.

Zu folgenden Zeiten informierten Vertreter deutscher Kultureinrichtungen am Stand der Deutschen Botschaft über ihre Tätigkeit und standen für Fragen zur Verfügung:

Mi, 10.02.2016, 15.00-18.00 Uhr:

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
Do, 11.02.2016, 12.00-14.00 Uhr:
Deutscher Volkshochschul-Verband International Belarus  (DVV)
15.00-18.00 Uhr:
Institut für Deutschlandstudien (IfD) an der BSU und Robert Bosch Stiftung (RBS)
Fr, 12.02.2016, 10.00-14.00 Uhr:
Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)

Am Stand des Goethe-Instituts konnten sich Besucher der Buchmesse zu Sprachkursen beraten und sich über das digitale Angebot der Bibliothek informieren lassen.

Praktische Informationen

Die Internationale Minsker Buchmesse fand vom 10.-14. Februar 2016 im Nationalen Ausstellungszentrum „BelEXPO“ (Pr. Pobeditelej 14) statt. Sie wurde am Mittwoch, 10.02.2016, um 12.00 Uhr eröffnet.

Öffnungszeiten des Deutschen Standes:

Mittwoch, 10.02.2016:
12.00-19.00 Uhr
Donnerstag bis Samstag, 11.-13.02.2016:
10.00-19.00 Uhr
Sonntag, 14.02.2016:
10.00-15.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.facebook.com/posolstvogermaniiminsk

www.goethe.de/minsk

Deutscher Stand auf der Minsker Buchmesse 2016