„Ernst Barlach – Käthe Kollwitz: Über die Grenzen der Existenz“

Am Freitag, den 06. Oktober, wurde im Nationalen Kunstmuseum die Ausstellung „Ernst Barlach – Käthe Kollwitz: Über die Grenzen der Existenz“ feierlich durch Botschafter Dettmar eröffnet. Die Ausstellung zeigt über 200 Werke von zwei der bedeutendsten Vertreter des deutschen Expressionismus. Die Ausstellung ist damit die umfangreichste und wichtigste Ausstellung aus Deutschland in der Republik Belarus seit deren Unabhängigkeit. Die Ausstellung ist ein Leuchtturmprojekt in unserer bilateralen kulturellen Zusammenarbeit und kultureller Höhepunkt des Jahres, in dem wir gemeinsam am 13. März den 25. Jahrestag der Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen begangen haben. Der Ausstellung kommt damit hohe symbolische Bedeutung zu.