Wirtschaft und Wissenschaft

Bilaterale Wirtschaftsbeziehungen

Die wirtschaftliche Zusammenarbeit ist ein Schwerpunktbereich in den bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und Belarus. Deutschland ist traditionell einer der wichtigsten Handelspartner der Republik Belarus.

Kontakt

Wirtschaftsadressen

Websites wichtiger Wirtschaftsinstitutionen in Deutschland und Belarus

Messestandort Minsk

Übersicht internationaler Messen und Fachausstellungen in Minsk mit Informationen über die wichtigsten Messegesellschaften.

Innovationsmarkt Forschung und Entwicklung

Messen in Deutschland

Informationen zum Messeangebot in Deutschland und Ausstellerförderung erhalten Sie hier:

„Gene à la carte“, Copyright: Geneart

Forschung und Technologie

Heute entfällt mehr als die Hälfte der industriellen Produktion in Deutschland auf forschungs- und entwicklungsintensive Industrien. Hier informieren wir Sie über die wichtigsten deutschen Forschungseinrichtungen.

Training - Made in Germany

iMOVE - Training made in Germany

iMOVE ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zur Internationalisierung beruflicher Aus- und Weiterbildung. Als Arbeitsbereich des Bundesinstituts für Berufsbildung unterstützt iMOVE deutsche Anbieter bei der Erschließung internationaler Märkte mit einem umfangreichen Serviceangebot. Als langjährig etablierte Netzwerkplattform erleichtert iMOVE die Kontaktaufnahme deutscher Bildungsexporteure mit Partnern und Kunden weltweit.

Wirtschaftsnachrichten - Ein Service in redaktioneller Verantwortung der Deutschen Welle

17.11.2017 16:28

VW investiert Milliarden in Autos der Zukunft

Weil die Dieselkrise Volkswagen seit 2015 beschäftigt, ist Europas größter Autobauer bei Investitionen eher auf Sicht gefahren. Jetzt sollen Milliarden ausgegeben werden, vor allem in die Elektromobilität.


17.11.2017 16:26

Was bringt Chinas Neue Seidenstraße?

China will sich Europa nähern. Dafür soll die Neue Seidenstraße, ein Geflecht aus Handelswegen, in den nächsten Jahrzehnten gebaut werden. Gefahr oder Chance für die deutsche Wirtschaft?


17.11.2017 16:00

Klaus Töpfer: "China und Deutschland Partner auf Augenhöhe"

Warum der Ausstieg der USA aus dem Pariser Abkommen kein Vakuum hinterlässt und wie China und Deutschland kooperieren können - der ehemalige UNEP-Chef Klaus Töpfer im Interview mit der Deutschen Welle.


17.11.2017 14:55

Empörung und Tränen bei Siemens

Siemens-Beschäftigte demonstrieren in Offenbach

"Unfassbar", "inakzeptabel", "ein Witz" - Beschäftige, Gewerkschafter und auch Politiker nehmen kein Blatt vor den Mund. Pläne des Siemens-Konzerns, fast 7.000 Stellen zu streichen, stoßen auf Entrüstung in Deutschland.


17.11.2017 11:07

Es gibt genug Geld in Jamaika

Noch immer sind die Unterhändler für die Regierungsbildung in Berlin nicht mit der Sondierung fertig - aber die deutsche Wirtschaft rechnet schon mal vor: Genug Geld für Vorhaben einer Jamaika-Koalition ist da.


17.11.2017 08:44

Tesla will nun auch das Lastwagen-Geschäft aufmischen

Tesla-Chef Musk stellte im kalifornischen Hawthorne einen strombetriebenen Sattelschlepper vor. Und es gab noch eine Überraschung. Von den aktuellen Problemen bei der Model-3-Fertigung war dagegen keine Rede.


16.11.2017 21:46

Norwegens Staatsfonds will raus aus dem Öl

Er ist der größte staatliche Fonds der Welt und verdankt sein Vermögen dem Öl- und Gasreichtum Norwegens. Trotzdem zeichnet sich der Ausstieg des norwegischen Pensionsfonds genau aus diesem Marktsegment ab.


16.11.2017 14:34

Staaten bilden Anti-Kohle-Allianz - ohne Deutschland

Das Kohlekraftwerk Mehrum in Niedersachsen

Paukenschlag auf der Weltklimakonferenz: Kanada, Großbritannien und weitere Staaten haben sich in Bonn zu einer Allianz für den Kohleausstieg zusammengetan. Damit wächst der Druck auf Deutschland.


Wirtschaft und Wissenschaft

Gläserne Manufaktur von VW

Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft in Belarus

Deutsch-Belarussischer Wirtschaftsclub e.V.

Ansprechpartner in der Botschaft für Compliance-Fragen

Das Auswärtige Amt hat für seine Auslandsvertretungen Richtlinien und Maßnahmen zur Sensibilisierung und Beratung deutscher Unternehmen bei der Korruptionsbekämpfung im internationalen Geschäftsverkehr („Compliance“) herausgegeben.

Ihren zuständigen Ansprechpartner in der Botschaft Minsk für Compliance-Fragen können Sie unter folgender E-Mail-Adresse kontaktieren:

Neues Journal zum Managerfortbildungsprogramm

Das Journal berichtet über neue Entwicklungen im Programm, über Themen und Veranstaltungen aus der Fortbildung in Deutschland und über programmbezogene Ereignisse in den Partnerländern. Für teilnehmende deutsche und ausländische Unternehmen werden interessante Außenwirtschafts- und Managementthemen behandelt. Ein Schwerpunkt bildet das Leben der Alumi-Vereinigungen.