Wirtschaft und Wissenschaft

Bilaterale Wirtschaftsbeziehungen

Die wirtschaftliche Zusammenarbeit ist ein Schwerpunktbereich in den bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und Belarus. Deutschland ist traditionell einer der wichtigsten Handelspartner der Republik Belarus.

Nationaler Aktionsplan "Wirtschaft und Menschenrechte"

Am 21.12.2016 hat die Bundesregierung den Nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte im Bundeskabinett verabschiedet. Ziel ist die Umsetzung der Leitprinzipien der Vereinten Nationen für Wirtschaft und Menschenrechte.

Kontakt

Wirtschaftsadressen

Websites wichtiger Wirtschaftsinstitutionen in Deutschland und Belarus

Messestandort Minsk

Übersicht internationaler Messen und Fachausstellungen in Minsk mit Informationen über die wichtigsten Messegesellschaften.

Innovationsmarkt Forschung und Entwicklung

Messen in Deutschland

Informationen zum Messeangebot in Deutschland und Ausstellerförderung erhalten Sie hier:

„Gene à la carte“, Copyright: Geneart

Forschung und Technologie

Heute entfällt mehr als die Hälfte der industriellen Produktion in Deutschland auf forschungs- und entwicklungsintensive Industrien. Hier informieren wir Sie über die wichtigsten deutschen Forschungseinrichtungen.

Training - Made in Germany

iMOVE - Training made in Germany

iMOVE ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zur Internationalisierung beruflicher Aus- und Weiterbildung. Als Arbeitsbereich des Bundesinstituts für Berufsbildung unterstützt iMOVE deutsche Anbieter bei der Erschließung internationaler Märkte mit einem umfangreichen Serviceangebot. Als langjährig etablierte Netzwerkplattform erleichtert iMOVE die Kontaktaufnahme deutscher Bildungsexporteure mit Partnern und Kunden weltweit.

Wirtschaftsnachrichten - Ein Service in redaktioneller Verantwortung der Deutschen Welle

18.01.2018 17:47

Grüne Woche: Käfer-Burger und Algen-Gugelhupf

Kein weiter so in der Landwirtschaft und bei der Ernährung. Die Lebensmittelproduktion ist in Verruf geraten. Was kann, was muss sich ändern? Darüber wird auf der Grünen Woche diskutiert. Aus Berlin Sabine Kinkartz.


18.01.2018 16:27

Europas Banken leiden unter faulen Krediten

Kredite, die nicht mehr bedient werden: Davon haben Europas Banken nach wie vor reichlich. Sie sind ein Überbleibsel der Weltfinanzkrise - und verschwinden nur langsam. Vor allem Italiens Banken sind betroffen.


18.01.2018 11:54

Emirates rettet Airbus-Riesenflieger

Neue Hoffnung für den Riesen-Airbus A380: Die Fluggesellschaft Emirates will 36 Maschinen kaufen. Von Airbus hatte es zuvor geheißen, ohne diesen Auftrag stehe der einstige Hoffnungsträger vor dem Aus.


18.01.2018 09:13

Chinas Wirtschaft bleibt auf Wachstumskurs

Dass Chinas Wirtschaft auch im vergangenen Jahr weiter zugelegt hat, ist eine erwartbare Nachricht. Die Frage war: Wie stark war das Wachstum? Auch die Antwort darauf war dann keine wirkliche Überraschung.


17.01.2018 23:18

Apple will 20.000 Arbeitsplätze in den USA schaffen

Der US-Konzern hat Milliardeninvestitionen in den USA angekündigt. Ein Grund dafür ist die US-Steuerreform. Für Apple und andere US-Unternehmen eine gute Gelegenheit, Geld nach Hause zu bringen.


17.01.2018 17:26

Salmonellen im Milchpulver: Der Lactalis-Skandal

Milchpulver von Lactalis

Wegen Salmonellen in Babymilch muss das französische Unternehmen Lactalis zwölf Millionen Produkte weltweit zurückholen. Die Sache zieht immer weitere Kreise, jetzt gab es auch Polizeirazzien. Aus Paris Lisa Louis.


17.01.2018 16:56

Bitcoin-Panik: Crash beim Kryptogeld?

Gegenüber dem Rekordhoch von Mitte Dezember hat sich der Wert der wichtigsten Digitalwährung Bitcoin in kurzer Zeit halbiert. Wie geht es jetzt weiter? China und Südkorea überlegen, den Bitcoin-Handel zu unterbinden.


17.01.2018 12:06

Ökonomen fordern Reform der Euro-Zone

Führende Ökonomen aus Deutschland und Frankreich haben gemeinsame Vorschläge für eine Reform der Eurozone vorgelegt. Gerade jetzt, so argumentieren die Volkswirte, sei die Gelegenheit für Veränderungen günstig.


Wirtschaft und Wissenschaft

Gläserne Manufaktur von VW

Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft in Belarus

Deutsch-Belarussischer Wirtschaftsclub e.V.

Ansprechpartner in der Botschaft für Compliance-Fragen

Das Auswärtige Amt hat für seine Auslandsvertretungen Richtlinien und Maßnahmen zur Sensibilisierung und Beratung deutscher Unternehmen bei der Korruptionsbekämpfung im internationalen Geschäftsverkehr („Compliance“) herausgegeben.

Ihren zuständigen Ansprechpartner in der Botschaft Minsk für Compliance-Fragen können Sie unter folgender E-Mail-Adresse kontaktieren:

Neues Journal zum Managerfortbildungsprogramm

Das Journal berichtet über neue Entwicklungen im Programm, über Themen und Veranstaltungen aus der Fortbildung in Deutschland und über programmbezogene Ereignisse in den Partnerländern. Für teilnehmende deutsche und ausländische Unternehmen werden interessante Außenwirtschafts- und Managementthemen behandelt. Ein Schwerpunkt bildet das Leben der Alumi-Vereinigungen.