BMWi-Managerfortbildungsprogramm mit Belarus

Bild vergrößern

Das BMWi-Managerfortbildungsprogramm bereitet seit 2006 Führungskräfte aus Belarus gezielt auf die Geschäftsanbahnung und Wirtschaftskooperation mit deutschen Unternehmen vor – mit Erfolg für beide Seiten. Jedes Jahr nehmen ca. 40 belarussische Führungskräfte an dem praxisorientierten vierwöchigen Training teil. Sie kommen aus meist mittelständischen Unternehmen mit Außenwirtschaftspotential, die Kontakte nach Deutschland knüpfen wollen. Während ihres Aufenthaltes in Deutschland erwerben sie Managementkompetenzen, erhalten Einblicke in die deutsche Unternehmenspraxis und initiieren Geschäftskontakte zu deutschen Firmen. Das Programm richtet sich an Führungs- und Führungsnachwuchskräfte des oberen und mittleren Managements belarussischer Unternehmen und steht grundsätzlich allen Branchen offen.

Auf deutscher Seite koordiniert die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) das Programm. Durchführender Partner auf belarussischer Seite ist das Institut für Business und Managementtechnologien, eine Abteilung der Belarussischen Staatlichen Universität. Auf politischer Ebene zeichnet das Wirtschaftsministerium der Republik Belarus für das Programm verantwortlich.

Das Managerfortbildungsprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) ist ein Element der deutschen Außenwirtschaftspolitik. Unter dem Motto „Fit for Partnership with Germany” bereitet es Führungskräfte aus Asien, Osteuropa, Nordafrika und Lateinamerika darauf vor, mit deutschen Unternehmen Geschäftsbeziehungen aufzunehmen. Insgesamt haben bisher mehr als 10.000 Führungskräfte aus 17 Ländern das Programm absolviert. Auf deutscher Seite sind mehrere tausend Unternehmen involviert.

Nähere Informationen:

www.managerprogramm.de

Partner vor Ort:

Institut für Business und Managementtechnologien an der Belarussischen Staatlichen Universität

Alumni-Netzwerk:

www.abusiness.by

BMWi-Managerfortbildungsprogramm mit Belarus