Jüdische Zuwanderer

konsular_hilfe2 Bild vergrößern (© AA)

Antragsverfahren

Jüdische Zuwanderer aus Belarus können ihre Anträge nur bei der Botschaft Minsk stellen. Die Botschaft prüft die Vollständigkeit der Anträge und die Echtheit der vorgelegten Dokumente, führt Interviews mit den Antragstellern durch und sendet die Unterlagen zur weiteren Bearbeitung an das zuständige Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Das BAMF prüft, ob die Aufnahmevoraussetzungen vorliegen und schickt einen Bescheid über das Ergebnis der Prüfung an die Botschaft. Bei einem positiven Bescheid kann innerhalb eines Jahres ein Visum beantragt werden.

Bitte beachten Sie, dass, wenn Sie in der Vergangenheit bereits eine Aufnahmezusage hatten, diese aber nicht genutzt haben, nun unter bestimmten Voraussetzungen noch einmal die Möglichkeit erhalten, einen Antrag zu stellen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen, z.B. auch bzgl. der Aufnahmevoraussetzungen, finden Sie auf den auf dieser Seite befindlichen Merkblättern oder aber beim BAMF

Sprachprüfungen können z.B. beim Goethe-Institut in Minsk abgelegt werden. Informationen hierzu finden Sie auf der Website des Goethe-Institut Belarus

Visumverfahren

Nach Eingang eines positiven Bescheids kann ein Visum zur Einreise nach Deutschland beantragt werden. Informationen zum Visaverfahren und den benötigten Unterlagen finden Sie auf dem auf dieser Website eingestellten Merkblatt.

Merkblätter und Formulare

Jüdische Zuwanderer

Reise