Menschenrechtsorganisationen vor Ort

Bild vergrößern Hier finden Sie eine Zusammenstellung der Menschenrechtsorganisationen vor Ort. Wenn Sie Vorschläge zur Aufnahme weiterer NGOs haben, wenden Sie sich bitte an unseren Ansprechpartner (siehe rechte Spalte).

Menschenrechtsorganisationen vor Ort

  • Menschenrechtszentrum "Viasna"

    Schwerpunkte der Tätigkeit: praktische Mitwirkung bei der Umsetzung von zivilgesellschaftlichen Initiativen zum Bürgerrechtsschutz, Monitoring des Zustands von Zivilgesellschaft und Rechtsschutz in der Republik Belarus, Verbreitung von soziologischen und juristischen Informationen, demokratisch-rechtliche Aufklärung der Bürger, Unterstützung zivilgesellschaftlicher Menschenrechtsinitiativen, Beförderung der geistigen und kulturellen Wiedergeburt des belarussischen Staates als Fundament der Achtung von Menschenrechten.

    Organization
    Menschenrechtszentrum "Viasna"
  • Das Belarussische Helsinki-Komitee

    Schwerpunkte der Tätigkeit: Feststellung von Menschenrechtsverletzungen, Rechtshilfe für konkrete Personen, Menschenrechtsseminare für junge Aktivisten und Juristen, Herausgabe von Fachliteratur, Veranstaltungen zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit für Menschenrechtsverletzungen in der Republik Belarus, Analyse der Gesetzgebung und Erarbeitung von Vorschlägen zu Gesetzesänderungen.

    Organization
    Das Belarussische Helsinki-Komitee
    Anschrift

    Ul. K. Libknechta 68, Büro 1201

    220036 Minsk

    Telefon
    +37517 222 48 01
    Fax
    +37517 222 48 00
  • Plattform

    Schwerpunkte der Tätigkeit: Schutz der Rechte und legitimer Interessen von Verurteilten sowie von Menschen, die mit dem Gerichtssystem sowie mit Ermittlungs- und Vorermittlungsorganen konfrontiert werden, Monitoring der Einhaltung von Menschenrechten in Strafvollzungs- und Untersuchungshaftanstalten, Pressekonferenzen mit Berichten ehemaliger Häftlinge und deren Verwandter über die in belarussischen Haftanstalten erlebte Willkür.

    Organization
    Plattform
    Mobiltelefon
    +375 29 164 97 88

Ansprechpartner vor Ort

Profile

Deutsche Botschaft Minsk

Telefon: +375 17 217 59 50

Inklusion in Deutschland

disability icons

Deutschland hat als einer der ersten Staaten das Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-Behindertenrechtskonvention) sowie das Zusatzprotokoll am 30. März 2007 unterzeichnet und am 24. Februar 2009 ratifiziert. Ziel ist es, Menschen mit Behinderungen eine gleichberechtigte Teilhabe am politischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben zu ermöglichen, Chancengleichheit in der Bildung und in der Arbeitswelt herzustellen und allen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit auf einen selbstbestimmten Platz in einer barrierefreien Gesellschaft zu geben.