Martin Giese über die Stadt Quedlinburg

Martin Giese Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Minsk)

Zum ersten Mal habe ich mich eigentlich für Quedlinburg erst interessiert, als wir eine Wochenendreise dorthin zu unserer Hochzeit geschenkt bekommen haben. Was dies für ein Versäumnis war, bemerkten wir, als wir Quedlinburg schließlich im Herbst vor 5 Jahren zum ersten Mal besucht haben. Die historische Altstadt mit ihren engen Gassen, die 2000 Fachwerkhäuser aus acht Jahrhunderten, die vielen Kirchen, kleinen Plätze und Gärten und darüber thronend der Schlossberg mit der Stiftskirche St. Servatius sind so schön und wirken in sich so stimmig, dass man fast glaubt, in einer Filmkulisse zu spazieren. Quedlinburg ist einer der wenigen Orte, in denen man auf den Kopfsteinpflastern tatsächlich durch tausend Jahre Geschichte spazieren und diese Geschichte auch sehen kann. Auch aus diesem Grund ist die Stadt als Flächendenkmal seit 1994 auf der UNESCO Liste des Weltkulturerbes.
Über Quedlinburg informieren können Sie sich auf der Seite der Stadt (http://www.quedlinburg.de/.

© Deutsche Botschaft Minsk

23.09.2015

Martin Giese über die Stadt Quedlinburg

Quedlinburg