Maria Körner über die Sächsische Schweiz

Maria Körner Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Minsk)

Bizarre, einzigartige Felsformationen, Wandern, Klettern – das verbinde ich mit der Sächsischen Schweiz. Ausflüge als Kind mit der Familie, als Jugendliche mit Schulklasse zum Klettern direkt am Felsen oder als Erwachsene um einfach nur die Natur zu genießen – bei jedem Besuch in der Sächsischen Schweiz entdecke ich etwas Neues. Zu den bekanntesten Zielen in der Sächsischen Schweiz gehört neben den Aussichtspunkten auf der Bastei auch eine der größten Felsenburgen Europas die Festung Königstein. Vor 25 Jahren wurde der Nationalpark Sächsische Schweiz gegründet und so bieten die Felsen heute vielen bedrohten Arten eine Heimat und dem Besucher die Chance, seltene Tiere wie Schwarzstorch, Uhu oder Wanderfalke mit etwas Glück und zur richtigen Tageszeit in freier Wildbahn zu erleben. Nur einen Katzensprung von Dresden entfernt, erreichbar mit Schaufelraddampfer, Zug oder Auto, bietet die Sächsische Schweiz alles, was das Ausflugsherz begehrt.

© Deutsche Botschaft Minsk

07.10.2015

Maria Körner über die Sächsische Schweiz