Julia Hummel empfiehlt, die märchenhafte Stadt Nördlingen zu besuchen

. Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Minsk)

Ich komme aus dem Donau-Ries-Kreis in Bayern. Die schönste Stadt im Ries ist Nördlingen. Die Altstadt mit ihren z.T. schiefen Fachwerkhäusern und die mittelalterliche Stadtmauer, die als einzige in Deutschland vollständig erhalten und begehbar ist, muss man sich einfach ansehen. Bei diesem Rundgang auf der Stadtmauer entdeckt man liebevoll restaurierte Häuser und romantische Ausblicke auf kleine Plätze. Ein Rundgang durch die Geschichte und Architektur der Stadt. Prägend für das Stadtbild ist der Kirchturm, Langer Daniel, genannt und schon bei der Anfahrt von Weitem sichtbar. Wer ihn besteigt, hat einen fantastischen Blick über die Altstadt und das gesamte Ries mit seinem Kraterrand. Das Ries ist bei einem Meteoriteneinschlag entstanden und man kann im „Rieskratermuseum“ viel darüber erfahren. Der Film, der hier gezeigt wird, ist auch für Kinder geeignet. Aller vier Jahre versetzt sich die Stadt ins Mittelalter zurück – dann gibt es mehrere Tage kulinarisches, handwerkliches und kulturelles aus dieser Zeit. Sehr romantisch ist auch der Nördlinger Christkindlesmarkt. Er zieht sich von der Kirche bis in die Gasse entlang der „Schranne“. Ein Besuch in Nördlingen wird sie begeistern.

9.03.2016

Julia Hummel empfiehlt, die märchenhafte Stadt Nördlingen zu besuchen

.